top of page
Suche
  • AutorenbildElisabeth Kopp

Die Kraft des reinen Bewusstseins: Eine Reise zu unserem wahren Selbst



Liebe Leserinnen und Leser,


heute möchte ich mit euch über ein Thema sprechen, das uns alle betrifft und doch oft in Vergessenheit gerät: das reine Bewusstsein. Tief in unserem Inneren sind wir alle mit diesem Bewusstsein verbunden, das uns mit der Welt um uns herum und vor allem mit unserem wahren Selbst verbindet.


In unserer hektischen und oft oberflächlichen Welt, in der wir uns von einem Moment zum nächsten hetzen, vergessen wir manchmal, wer wir wirklich sind. Wir lassen uns von äußeren Umständen, Problemen und Sorgen mitreißen und verlieren dabei den Kontakt zu unserem wahren Wesen. Doch es gibt eine Möglichkeit, aus dieser Matrix des Leidens und des ewigen Auf und Ab auszusteigen und uns wieder mit unserem reinen Bewusstsein zu verbinden.


Hier sind fünf Übungen, die uns dabei helfen können, in die Tiefe zu gehen und uns als reines Bewusstsein zu erfahren:


1. Achtsamkeit: Nimm dir jeden Tag bewusst Zeit, um im Hier und Jetzt zu sein. Schließe die Augen, atme tief ein und aus und spüre den Moment. Lasse deine Gedanken vorbeiziehen, ohne dich von ihnen mitreißen zu lassen. Sei einfach nur da und nimm wahr, was um dich herum geschieht.


2. Meditation: Setze dich in eine bequeme Position, schließe die Augen und fokussiere dich auf deinen Atem. Lass alle Gedanken und Sorgen los und tauche ein in die Stille. Beobachte, wie dein Atem ein- und ausströmt und spüre, wie sich dein Körper dabei entspannt. In diesem Zustand der Ruhe und Konzentration kannst du dich mit deinem reinen Bewusstsein verbinden.


3. Naturverbundenheit: Gehe regelmäßig in die Natur und verbringe Zeit im Freien. Spüre den Wind auf deiner Haut, höre das Rauschen der Bäume und beobachte die Schönheit der Natur um dich herum. Indem du dich mit der Natur verbindest, kannst du auch eine tiefere Verbindung zu deinem reinen Bewusstsein herstellen.


4. Selbstreflexion: Nimm dir regelmäßig Zeit, um über dich selbst nachzudenken. Frage dich, wer du wirklich bist und was dir im Leben wichtig ist. Reflektiere über deine Werte, Träume und Ziele. Indem du dich selbst besser kennenlernst, kannst du dich auch mit deinem wahren Selbst verbinden.


5. Dankbarkeit: Übe jeden Tag Dankbarkeit für die kleinen Dinge im Leben. Schätze die Schönheit der Natur, die Liebe deiner Familie und Freunde und die Erfahrungen, die du gemacht hast. Indem du dankbar bist, öffnest du dein Herz für das reine Bewusstsein und kannst dich mit ihm verbinden.


Liebe Leserinnen und Leser, ich hoffe, diese Übungen helfen euch dabei, euch mit eurem reinen Bewusstsein zu verbinden und euer wahres Selbst zu erfahren. Lasst uns gemeinsam aus der Matrix des Leidens und des ewigen Auf und Ab aussteigen und uns mit unserem inneren Wesen verbinden. Denn nur wenn wir uns mit unserem wahren Selbst identifizieren können, finden wir wahre Erfüllung, tiefen Frieden und Glückseligkeit.


In Liebe eure Elisabeth

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page